Unsere Neuheiten

  • Die Oberlausitz im Zweiten Weltkrieg

    Die Oberlausitz im Zweiten Weltkrieg

    Michael Richter
    60,00 €
    inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

     

    Die Geschichte des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs in der Oberlausitz ist bisher noch nicht in einer Gesamtdarstellung untersucht worden. Dabei war die Region 1945 einer der bedeutendsten Kriegsschauplätze. Die zweibändige detaillierte Quellenstudie von Michael Richter füllt diese Lücke und nimmt dabei sowohl die regionale als auch die wendische/sorbische Perspektive über die damaligen Bedingungen und Geschehnisse in der Oberlausitz ein. Beleuchtet wird ein breites Themenspektrum mit zahlreichen Einzelbeispielen aus den Kreisen Bautzen, Kamenz, Löbau, Hoyerswerda und Rothenburg: von den regionalen Strukturen und Entscheidungsträgern der NSDAP über das Verhältnis der Wenden/Sorben zu den Machthabern, vom Umgang mit Juden, Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen über Kriegswirtschaft und Kriegsverlauf in der Lausitz in den letzten Monaten des Jahres 1945 bis zur Besetzung durch die Rote Armee und der beginnenden Entnazifizierung nach Kriegsende.

  • CD Młody duch

    CD Młody duch

    12,00 €
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Mjez žanrom folk-popa a folkrocka so pohibowacy, z elementami jazza, reggaeja kaž tež popowych zynkow 1980tych lět wobdaty a z najwšelakorišimi hudźbnymi instrumentami wobrubjeny – tu wón je, prěni studijowy album kapały Holaski.
  • Basnjeca banjawa

    Basnjeca banjawa

    Źilka
    9,90 €
    inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Młoda serbska awtorka Jill-Francis Ketlicojc jo ako basnikaŕka pód mjenim Źilka znata. Pó jeje prědnych źiśecych knigłach z tšojeńkami slěduju něnto jeje druge knigły z basnjami za źiśi. Na co mógu se młode cytarje wót 6 lět wjaseliś? Na žortne basni, graśe z rěcu a šybałe myslicki. To pśeraźiju juž titele jadnotliwych basnjow ako „Pałka pawka“, „Hupac a jog' bruslac“, „Seń se, seń“, „Sowa cowa“, „Paw a law a kał“ abo „Micka, glicka, njewjericka“.

    wót 6 lět

    Der Titel „Basnjeca banjawa“ – auf Deutsch „Der dichtende Kürbis“ – verspricht, was das zweite niedersorbische Kinderbuch der jungen Autorin Jill-Francis Ketlicojc alias der Dichterin Źilka bietet: 25 lustige Gedichte mit Sprachwitz, die genauso illustriert sind. Dazu gibt es sorbisch-deutsche Spickzettel auf jeder Seite. Die jungen Leser lernen hier unter anderem eine Wäsche waschende Spinne, die Entengrütze und Schweinchen Tinka kennen. Außerdem wissen sie nach der Lektüre, dass zum Beispiel Spinnensuppe und Fliegenbrei absolute Hexenleckerbissen sind.

    Ab 6 Jahren

  • Wie heißt das denn auf Niedersorbisch, Englisch und Französisch?  • za słuchopisak BOOKii/für den Hörstift BOOKii

    Wie heißt das denn auf Niedersorbisch, Englisch und Französisch? • za słuchopisak BOOKii/für den Hörstift BOOKii

    14,95 €
    inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Dieses sprechende Bildwörterbuch ermöglicht Kindern die Welt bunt in Bildern und dreisprachig im Ton zu erkunden: Haus und Familie, Körper, Kleidung, Essen und Trinken, die Stadt, Jahreszeiten, Berufe – und den ersten Schultag. Die Kinder können nicht nur in drei Sprachen Wörter und kurze Sätze spielend nachsprechen, sondern auch beliebte Kinderlieder und sogar alle drei Alphabete fröhlich mitsingen! Die Eltern haben zudem die Möglichkeit, Wörter und Sätze im Buch Niedersorbisch und Deutsch nachzulesen und sich die komplette Textliste Deutsch-Niedersorbisch-Englisch-Französisch downzuloaden.

    Ab 5 Jahren

  • Lětopis 2/2021

    Lětopis 2/2021

    20,00 €
    inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Die wissenschaftliche Zeitschrift für Sorabistik veröffentlicht Studien, Materialien, Rezensionen und Bibliographien aus allen geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit Vergangenheit und Gegenwart der Sorben beschäftigen. Die Beiträge erscheinen vorwiegend in Deutsch, aber auch in Sorbisch, weiteren slawischen Sprachen und Englisch. Die 1952 gegründete Zeitschrift wird vom Sorbischen Institut jährlich in zwei Heften, jedes zweite Jahr ergänzt durch ein Sonderheft, herausgegeben. Sie steht in der Tradition der Zeitschrift der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft »Maćica Serbska«, deren erste Ausgabe 1848 erschien.

    Lětopis in digitaler Bibliothek

    Die Artikel des Lětopis werden ab dem Jahrgang 2008 im Internet angeboten. Die einzelnen PDF-Dateien können über die Seiten der Online-Bibliothek für Zentral- und Osteuropa unter der Adresse www.ceeol.com eingesehen und erworben werden. www.ceeol.com

Für den Weihnachtstisch

 

Aktuelle Informationen

Die Smolerʼsche Verlagsbuchhandlung hat im Advent zusätzlich geöffnet
Die Smolerʼsche Verlagsbuchhandlung hat im Advent zusätzlich geöffnet

Zum Weihnachtseinkauf lädt die Smolerʼsche Verlagsbuchhandlung im Advent zusätzlich an folgenden Tagen ein:

Sonnabend, den 4. Dezember, 11. Dezember und 18. Dezember 2021, von 10.00 bis 17.00 Uhr

Heiligabend von 10.00 bis 13.00 Uhr

Außerdem:

Silvester von 10.00 bis 12.00 Uhr

mehr anzeigen»
Das zweite Kinderbuch von Źilki alias Jill-Francis Ketlicojc erschienen - diesmal Gedichte
Das zweite Kinderbuch von Źilki alias Jill-Francis Ketlicojc erschienen - diesmal Gedichte

Der Titel „Basnjeca banjawa“auf Deutsch „Der dichtende Kürbis“verspricht, was das zweite niedersorbische Kinderbuch der jungen Autorin Jill-Francis Ketlicojc alias der Dichterin Źilka aus dem Domowina-Verlag bietet: 25 lustige Gedichte mit Sprachwitz, die genauso illustriert sind. Dazu gibt es sorbisch-deutsche Spickzettel auf jeder Seite.

mehr anzeigen»
Der erste Trachten-Ratgeber für die Niederlausitz
Der erste Trachten-Ratgeber für die Niederlausitz

Die erfahrene Anziehfrau und Trachtenschneidermeisterin Doris Heinze legt mit ihrem Trachten-Ratgeber „Pyšnje woblacone/Schön gekleidet” rund um die niedersorbische/wendische Tanztracht ihr erstes Buch vor. Der zweisprachige Ratgeber bietet mit vielen Fotos anschaulich Hilfe für einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem wichtigen Kulturgut.

mehr anzeigen»
„Statistik der Lausitzer Sorben“ als faszinierende wissenschaftliche Quelle
„Statistik der Lausitzer Sorben“ als faszinierende wissenschaftliche Quelle

Von 1884 bis 1886 veröffentlichte der sorbische Ethnograf, Sprachwissenschaftler und Gründungsvater der Sorabistik Arnošt Muka (Ernst Mucke) einen der bis heute bedeutendsten und einflussreichsten Texte der sorbischen Publizistik: die „Statistika łužiskich Serbow“. Hierfür hatte er selbst große Teile der Niederlausitz durchwandert und sich mithilfe lokaler Informatoren ein genaues Bild über die sprachlichen Gegebenheiten des sorbischen Siedlungsgebiets gemacht. Aber das Buch ist weit mehr als ein Zahlenwerk. Es ist mit seinen ausführlichen Beschreibungen dörflichen Lebens und sprachpolitischen Kampfansagen eine faszinierende Quelle für Volkskundler, Historiker, Soziologen, Heimatforscher und Ortschronisten.

 

mehr anzeigen»
Neuer Lausitz-Kalender ꟷ mit Fotografien von Matthias Bulang
Neuer Lausitz-Kalender ꟷ mit Fotografien von Matthias Bulang

Unter dem Titel „Łužica ꟷ Łužyca ꟷ Lausitz“ ist in neuem Format der beliebte Lausitz-Kalender des Domowina-Verlags erschienen. Ab der Ausgabe für das Jahr 2022 prägt der bekannte Bautzener Fotograf Matthias Bulang mit seinen faszinierenden Aufnahmen das Aussehen des dreisprachigen Kalenders.

mehr anzeigen»