Die Flurnamen des Kreises Cottbus • Stronine mjenja Chóśobuskego wobcerjenja

Schwela, Gotthold / Šwjela, Bogumił

Die Flurnamen des Kreises Cottbus • Stronine mjenja Chóśobuskego wobcerjenja

Hrsg., Vorw.. Hans Holm Bielfeldt, Vorw. Reprint Gregor Wieczorek • wudał, pśedsł. Hans Holm Bielfeldt, pśedsł. reprint Hans Holm Bielfeldt, Gregor Wieczorek

Die vorliegende Reprint-Ausgabe des Lebenswerkes von Gotthold Schwela „Die Flurnamen des Kreises Cottbusʺ ist nicht nur für Theoretiker wie Sprachforscher oder Regionalhistoriker unschätzbar. Auch für Praktiker ist es ein wertvolles Nachschlagewerk. Aus diesem Wissensschatz können Lehrer für ihren Sprach- und Sachunterricht schöpfen, Gemeinderäte finden Anregungen für die Namensgebung von neuen Ortsteilen oder Straßen.


Beschreibung

Im Laufe eines halben Jahrhunderts sammelte Schwela die Flurnamen in jedem Ort persönlich und meist mehrmals sowie aus zahlreichen schriftlichen Quellen: Rezesse, Karten, Pächterverzeichnisse, Kirchenbücher, Lokalblätter, heimatkundliche Schriften. Die Flurnamen ordnete Schwela nach Gemeinden und ergänzte diese mit für Ortschronisten interessanten Informationen. Neben den verschiedenen notwendigen Registern enthält das Grundlagenwerk zudem seine Abhandlung zur Wortbildung niedersorbischer Flurnamen. Das Vorwort zur posthumen Erstveröffentlichung 1958 im Akademie-Verlag Berlin verfasste der renommierte Slawist Prof. Hans Holm Bielfeldt, zur Reprint-Ausgabe der ausgewiesene Kenner niedersorbischer Flurnamen Gregor Wieczorek.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2589-0
Sprache des Artikels Niedersorbisch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. (Reprint) 2019, 600 S., 1 beigelegte zweisprachige Karte des Altkreises Cottbus, Broschur

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit (Arbeitstage): 2-3

29,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Im Laufe eines halben Jahrhunderts sammelte Schwela die Flurnamen in jedem Ort persönlich und meist mehrmals sowie aus zahlreichen schriftlichen Quellen: Rezesse, Karten, Pächterverzeichnisse, Kirchenbücher, Lokalblätter, heimatkundliche Schriften. Die Flurnamen ordnete Schwela nach Gemeinden und ergänzte diese mit für Ortschronisten interessanten Informationen. Neben den verschiedenen notwendigen Registern enthält das Grundlagenwerk zudem seine Abhandlung zur Wortbildung niedersorbischer Flurnamen. Das Vorwort zur posthumen Erstveröffentlichung 1958 im Akademie-Verlag Berlin verfasste der renommierte Slawist Prof. Hans Holm Bielfeldt, zur Reprint-Ausgabe der ausgewiesene Kenner niedersorbischer Flurnamen Gregor Wieczorek.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2589-0
Sprache des Artikels Niedersorbisch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. (Reprint) 2019, 600 S., 1 beigelegte zweisprachige Karte des Altkreises Cottbus, Broschur