Vogelhochzeit/Ptači kwas

Vogelhochzeit/Ptači kwas


Wie ist der Brauch entstanden und welche Lieder singt man mit den „kleinen Vögeln“? Wie erfreut man die Vögel im Winter oder wie bastelt man einen Schnabel, Flügel und festliche Dekorationen? Auf all diese und viele andere Fragen rund um das Gestalten und Feiern der Vogelhochzeit zu Hause oder in Kindereinrichtungen gibt die Volkskundlerin Gisela Bruk kompetent und ausführlich Antwort.


Beschreibung

Wenn am 25. Januar Kinder als Vögel verkleidet und in einen Hochzeitszug gereiht in den Dörfern und Städten der Lausitz unterwegs sind, so weiß ein jeder Alteingesessene – gefeiert wird das traditionelle Fest der Vogelhochzeit. Das Interesse vieler Eltern, Großeltern und Pädagogen, aber auch Zugezogener und Touristen an dem ungewöhnlichen lausitzer Brauch ist Jahr für Jahr ungebrochen. Was hat es mit der „sroka“ (Elster) und dem „hawron“ (Saatkrähe) als Hochzeitspaar auf sich? Wie ist der Brauch entstanden und welche Lieder singt man mit den „kleinen Vögeln“? Wie erfreut man die Vögel im Winter oder wie bastelt man einen Schnabel, Flügel und festliche Dekorationen? Auf all diese und viele andere Fragen rund um das Gestalten und Feiern der Vogelhochzeit zu Hause oder in Kindereinrichtungen gibt die Volkskundlerin Gisela Bruk kompetent und ausführlich Antwort. Entstanden ist eine praktische Handreichung für Alt und Jung, die eine Brücke der Erinnerung und Weiterpflege des Brauches im Familien- und Freundeskreis entstehen lässt.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2292-9
Sprache des Artikels Deutsch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. 2015, 104 S., Hardcover
Thema Lausitz

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit (Arbeitstage): 2-3

12,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Wenn am 25. Januar Kinder als Vögel verkleidet und in einen Hochzeitszug gereiht in den Dörfern und Städten der Lausitz unterwegs sind, so weiß ein jeder Alteingesessene – gefeiert wird das traditionelle Fest der Vogelhochzeit. Das Interesse vieler Eltern, Großeltern und Pädagogen, aber auch Zugezogener und Touristen an dem ungewöhnlichen lausitzer Brauch ist Jahr für Jahr ungebrochen. Was hat es mit der „sroka“ (Elster) und dem „hawron“ (Saatkrähe) als Hochzeitspaar auf sich? Wie ist der Brauch entstanden und welche Lieder singt man mit den „kleinen Vögeln“? Wie erfreut man die Vögel im Winter oder wie bastelt man einen Schnabel, Flügel und festliche Dekorationen? Auf all diese und viele andere Fragen rund um das Gestalten und Feiern der Vogelhochzeit zu Hause oder in Kindereinrichtungen gibt die Volkskundlerin Gisela Bruk kompetent und ausführlich Antwort. Entstanden ist eine praktische Handreichung für Alt und Jung, die eine Brücke der Erinnerung und Weiterpflege des Brauches im Familien- und Freundeskreis entstehen lässt.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2292-9
Sprache des Artikels Deutsch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. 2015, 104 S., Hardcover
Thema Lausitz