Cover

Rosemary Statelova

Musikalische Begegnungen bei den Sorben

Aktuelle Musikpraktiken einer ethnischen Minderheit, Schriften des Sorbischen Instituts 57
Das vorliegende Buch ist eine aufschlussreiche Darstellung der gegenwärtigen sorbischen Musikszene in der bikulturell geprägten Lausitz. Ihr liegt eine sich über zehn Jahre erstreckende umfangreiche Feldforschungsarbeit zugrunde. Dabei werden in den vier Hauptabschnitten Prioritäten gesetzt und Entwicklungstendenzen aufgezeigt, die in der gegenwärtigen sorbischen Kulturwissenschaft bisher kaum beachtet wurden.

wopisanje

Das vorliegende Buch ist eine aufschlussreiche Darstellung der gegenwärtigen sorbischen Musikszene in der bikulturell geprägten Lausitz. Ihr liegt eine sich über zehn Jahre erstreckende umfangreiche Feldforschungsarbeit zugrunde. Dabei werden in den vier Hauptabschnitten Prioritäten gesetzt und Entwicklungstendenzen aufgezeigt, die in der gegenwärtigen sorbischen Kulturwissenschaft bisher kaum beachtet wurden. Es geht um die Musikerziehung von Kindern, die sorbische Liederwirtschaft, die sorbische professionelle Musikkultur sowie um Medien und populäre Musik in sorbischer Sprache. Auf abwechslungsreiche, feuilletonistische Weise zeichnet die Autorin ein facettenreiches Bild einer lebendigen Musikkultur, die sowohl mit Tradition als auch Innovation das gesamte sorbische Ethnikum zu stärken versucht.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2249-3
rěc artikela nimski
bibliografiske daty 2013
300 S., Broschur

artikel: na skłaźe

librowański cas (źěłabne dny): 2-3

24,90 €
inkl. 5% wobr. dank, k tomu librowańske kosty

wopisanje

Das vorliegende Buch ist eine aufschlussreiche Darstellung der gegenwärtigen sorbischen Musikszene in der bikulturell geprägten Lausitz. Ihr liegt eine sich über zehn Jahre erstreckende umfangreiche Feldforschungsarbeit zugrunde. Dabei werden in den vier Hauptabschnitten Prioritäten gesetzt und Entwicklungstendenzen aufgezeigt, die in der gegenwärtigen sorbischen Kulturwissenschaft bisher kaum beachtet wurden. Es geht um die Musikerziehung von Kindern, die sorbische Liederwirtschaft, die sorbische professionelle Musikkultur sowie um Medien und populäre Musik in sorbischer Sprache. Auf abwechslungsreiche, feuilletonistische Weise zeichnet die Autorin ein facettenreiches Bild einer lebendigen Musikkultur, die sowohl mit Tradition als auch Innovation das gesamte sorbische Ethnikum zu stärken versucht.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2249-3
rěc artikela nimski
bibliografiske daty 2013
300 S., Broschur