Tagebücher Pfarrer Schwelas vollständig in deutscher Sprache erhältlich

Tagebücher Pfarrer Schwelas vollständig in deutscher Sprache erhältlich

Schwela (1873–1948) gilt als herausragende Persönlichkeit der niedersorbischen Geschichte. Neben zahlreichen wissenschaftlichen und publizistischen Veröffentlichungen führte der Pfarrer, Redakteur, Sprachforscher und Mitbegründer der Domowina über mehr als 40 Jahre sein Tagebuch. Die mosaikartigen Einträge vermitteln ein ungeschöntes, authentisches Bild der Lausitz in der späten Kaiser-, der Weimarer und der nationalsozialistischen Zeit. Schwela gibt Berichte und Ansichten aus dem dörflichen Leben wieder, die die Verdrängung des Sorbischen aus Schule und Kirche in einer Weise belegen, wie sie in keiner Behördenakte, Zeitung oder konventionellen Geschichtsquelle zu finden sind. Daneben gewährt er Einblick in sein Privatleben und in seine Gedanken- und Gefühlswelt.

Das Buch bestellen

« slědk