Mjez Křičom a Lubatu • Zwischen Lutherberg und Löbauer Wasser

Mjez Křičom a Lubatu • Zwischen Lutherberg und Löbauer Wasser

Historische Begebenheiten und Geschichten aus der Gegend rund um Malschwitz, Herausgegeben und aus dem Obersorbischen übersetzt von Marko Greulich
Nachdem sich Marko Greulich in seinem Buch „Pod Čornobohom – Unterm Czorneboh“ der Gegend zu Füßen des sagenumwobenen Berges gewidmet hat, schaut er nun in die jüngere Geschichte der flacheren Breiten, die sich östlich von Bautzen zwischen Niedergurig und Gröditz und nach Norden hin bis an den Rand der Heide erstrecken.

Beschreibung

Nachdem sich Marko Greulich in seinem Buch „Pod Čornobohom – Unterm Czorneboh“ der Gegend zu Füßen des sagenumwobenen Berges gewidmet hat, schaut er nun in die jüngere Geschichte der flacheren Breiten, die sich östlich von Bautzen zwischen Niedergurig und Gröditz und nach Norden hin bis an den Rand der Heide erstrecken. Zahlreiche Berichte aus historischen sorbischen Zeitungsausgaben und Auszüge aus literarischen Texten über Begebenheiten aus der zweiten Hälfte des 19. und den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hat Marko Greulich zu einem unterhaltsamen zweisprachigen Lesebuch zusammengestellt. Unter dem Titel »Mjez Křičom a Lubatu • Zwischen Lutherberg und Löbauer Wasser« vermittelt es dem Leser ein lebendiges Bild vom Leben in den Dörfern, die zu den sechs früher eigenständigen und einst sorbischen Kirchgemeinden Purschwitz, Kleinbautzen, Malschwitz, Guttau, Baruth und Gröditz gehören, und es ist durchaus möglich, dass der eine oder andere darin unverhofft einen seiner Ahnen entdeckt.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2295-0
Sprache des Artikels Deutsch, Obersorbisch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. 2015, Abb., 336 S., Hardcover

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit (Arbeitstage): 2-3

16,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Nachdem sich Marko Greulich in seinem Buch „Pod Čornobohom – Unterm Czorneboh“ der Gegend zu Füßen des sagenumwobenen Berges gewidmet hat, schaut er nun in die jüngere Geschichte der flacheren Breiten, die sich östlich von Bautzen zwischen Niedergurig und Gröditz und nach Norden hin bis an den Rand der Heide erstrecken. Zahlreiche Berichte aus historischen sorbischen Zeitungsausgaben und Auszüge aus literarischen Texten über Begebenheiten aus der zweiten Hälfte des 19. und den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hat Marko Greulich zu einem unterhaltsamen zweisprachigen Lesebuch zusammengestellt. Unter dem Titel »Mjez Křičom a Lubatu • Zwischen Lutherberg und Löbauer Wasser« vermittelt es dem Leser ein lebendiges Bild vom Leben in den Dörfern, die zu den sechs früher eigenständigen und einst sorbischen Kirchgemeinden Purschwitz, Kleinbautzen, Malschwitz, Guttau, Baruth und Gröditz gehören, und es ist durchaus möglich, dass der eine oder andere darin unverhofft einen seiner Ahnen entdeckt.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2295-0
Sprache des Artikels Deutsch, Obersorbisch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. 2015, Abb., 336 S., Hardcover