Wótmólowane – Mit Licht gemalt

Wótmólowane – Mit Licht gemalt

Historische Fotografien in der sorbischen/wendischen Niederlausitz, Herausgegeben von Jürgen Matschie, Mit Begleittexten von Dora Liersch, Ines Neumann und Martina Noack

Bereits seit den 1840er Jahren zogen Porträtmaler, Kunsthändler, Optiker oder Lehrer durch die Städte der Lausitz und boten ihre Dienste als Daguerreotypisten an. Das war die neuste Erfindung aus Paris, Porträts mit „Sonnenlicht zu malen“. Die Fotografie trat ihren Siegeszug an, auch in der Niederlausitz.

Beschreibung

Bereits seit den 1840er Jahren zogen Porträtmaler, Kunsthändler, Optiker oder Lehrer durch die Städte der Lausitz und boten ihre Dienste als Daguerreotypisten an. Das war die neuste Erfindung aus Paris, Porträts mit „Sonnenlicht zu malen“. Die Fotografie trat ihren Siegeszug an, auch in der Niederlausitz.

Für den vorliegenden Bildband hat Jürgen Matschie öffentliche Sammlungen gesichtet und viele unbekannte Schätze in Familienarchiven aufgestöbert, darunter Porträts sorbischer Persönlichkeiten, Erinnerungsfotos, beispielsweise von einer Audienz beim Kaiser, sowie persönliche Bilder aus dem dörflichen Lebensumfeld – von bäuerlichen Arbeiten, von Hochzeiten und Begräbnissen, von Vereinen. Die einzigartigen historischen Fotografien zeichnen ein lebendiges Bild der Sorben/Wenden in den Dörfern um Cottbus und des Spreewalds. Die mehr als hundert zusammengetragenen Fotografien machen Geschichte lebendig. Sie werden durch zahlreiche Namen der abgebildeten Personen bereichert.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2419-0
Sprache des Artikels Deutsch, Niedersorbisch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. 2017, 148 S., zahlreiche Fotografien, Hardcover

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit (Arbeitstage): 2-3

19,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Bereits seit den 1840er Jahren zogen Porträtmaler, Kunsthändler, Optiker oder Lehrer durch die Städte der Lausitz und boten ihre Dienste als Daguerreotypisten an. Das war die neuste Erfindung aus Paris, Porträts mit „Sonnenlicht zu malen“. Die Fotografie trat ihren Siegeszug an, auch in der Niederlausitz.

Für den vorliegenden Bildband hat Jürgen Matschie öffentliche Sammlungen gesichtet und viele unbekannte Schätze in Familienarchiven aufgestöbert, darunter Porträts sorbischer Persönlichkeiten, Erinnerungsfotos, beispielsweise von einer Audienz beim Kaiser, sowie persönliche Bilder aus dem dörflichen Lebensumfeld – von bäuerlichen Arbeiten, von Hochzeiten und Begräbnissen, von Vereinen. Die einzigartigen historischen Fotografien zeichnen ein lebendiges Bild der Sorben/Wenden in den Dörfern um Cottbus und des Spreewalds. Die mehr als hundert zusammengetragenen Fotografien machen Geschichte lebendig. Sie werden durch zahlreiche Namen der abgebildeten Personen bereichert.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-7420-2419-0
Sprache des Artikels Deutsch, Niedersorbisch
Bibliografische Angaben 1. Aufl. 2017, 148 S., zahlreiche Fotografien, Hardcover