Weiterer Band in der Reihe »Die sorbische Bibliohtek« erschienen

Weiterer Band in der Reihe »Die sorbische Bibliohtek« erschienen

Brězan setzte sich darin als einer der Ersten in Deutschland literarisch mit den Risiken von Biologie und Genetik auseinander. Der Held des umfangreichen Romans, der Biochemiker Jan Serbin, meint, er habe „die Formel des Lebens“ gefunden. Um sie zu testen, fasst er den Entschluss, sich in Krabat zu verwandeln, die bekannte sorbische Sagengestalt mit dem „Wunderstab der Erlösung in der Hand“. Die Frage, ob der Mensch die Fähigkeit, in Gene einzugreifen, anwenden soll, stellt sich heute mehr denn je. Das Nachwort zur Neuausgabe schrieb Dietrich Scholze.

Das Buch bestellen

« zurück